Bist Du Funkamateur?? Würde mich interessieren, ob es noch mehrere Personen gibt, oder ob ich alleine bin. 😕

Pls :boost_ok:

Is anyone interested in the domain kurzwelle.org (kurzwelle = german for shortwave)? It expires soon and I should finally stop hoarding domains.

Vielleicht sollte man den - lieber umbenennen wenn der moderne von Friedrich Clemens Gerke und der historische Ur-Code von Alfred Vail entwickelt wurde. während selbst eher antisemitischer Verschwörungsideologe (und erfolgloser, dennoch sein Talent überschätzender Maler) war.

Offenbar kein so angenehmer Zeitgenosse, der schon zu Lebzeiten als Verrückter Fanatiker galt.

heise.de/hintergrund/Zahlen-bi

WTF! Wieso muss Deutschland zu allem immer sein eigenes Süppchen kochen? Wieso reichen 3 stellige CB-Message-IDs nicht aus? Hat das wieder irgendwas mit dem Bund-Länder-Kommunen #Föderalismus scheiß zu tun der uns ständig Probleme bereitet in solchen Dingen? #Warntag #Katastrophenschutz computerbild.de/artikel/cb-New

JAXA is asking for help from ham radio operators for its upcoming OMOTENASHI lunar mission.
Part of the mission involves landing a tiny surface probe on the moon. Most of the crafts telemetry will be send in the 70cm band and JAXA Ham Radio Club would really appreciate your help in recording as much of it as possible.

Check out their homepage for more details:
isas.jaxa.jp/home/omotenashi/J

Okay, something a bit different today:

The internet grew up relatively unrestricted, but now governments are blocking it ever more tightly. Putin blocks Tor, for example.

We perhaps need a "Plan B" for following world events, just in case things go really bad.

I'd like to introduce you to #ShortwaveRadio

Before the internet and satellite, #shortwave #radio used to be the most popular way to follow the whole world's media in real time. Every country had its own transmitter, and the dial was full of place names (see the attached photo).

Most services shut down due to the internet, but some are coming back. The BBC just reactivated its shortwave Ukrainian service, for example.

Shortwave radios are very simple and low power, they need just a couple of AA batteries, some even have handcrank power. A basic model costs about €30 / $30, and lets you pick up broadcasts from around the globe.

I'd suggest getting one and putting it in storage. You never know when it might be useful.

Schöner Artikel zu Funktionsweise, Vor- und Nachteilen sowie Kompromissen bei DAB+:

"RADIO: Wie gut darf DAB+ klingen?"
golem.de/news/radio-wie-gut-da

Zu im Internetzeitalter:
Funkamateure können (und dürfen) auch ohne Internet, Festnetz oder Mobilfunk zensurfrei weltweit kommunizieren.
Oder mit der ISS.
Selbst wenn in ganz Europa Stromausfall wäre solange sich noch ein 12V-Akku findet.
Prinzipiell mit Leistungen, die Normalbürger nur aus dem Mikrowellenherd kennen (bis zu 750W).
Auch mit dem Mond als Reflektor.
Oder Amateurfunk-Satelliten.
Auch digital.
Und vernetzt.
Für / / .

Recht detaillierter Artikel zu den alten analogen Mobilfunknetzen:

Mobilfunk ohne “Fräulein vom Amt”: Das B-Netz wäre jetzt 50
teltarif.de/50-jahre-b-netz-st

RT @kenshirriff@twitter.com

How did the Apollo astronauts communicate from Moon orbit? They used a 20-Watt Traveling Wave Tube Amplifier. Let's see what's inside this 32-pound box.

🐦🔗: twitter.com/kenshirriff/status

Die virtuelle -Messe hat eröffnet und verwendet die von und bekannte :

ham.darc.de/

Programmübersicht: darc.de/nachrichten/veranstalt

So richtig barrierefrei scheint mir die Sache aber nicht zu sein?

Oh, es sind neue -Karten(*) eingetroffen.

(*) Individuell gestaltete Papier-Postkarten, zumeist mit schönen Fotos drauf, die im traditionell zur Bestätigung von Funkverbindungen eingesetzt und klassischerweise über die Clubs ausgetauscht werden.

Herrje. Bei der Darstellung der in auf ist aber wirklich alles falsch was falsch sein kann. Sprechfunk zwischen UHF-Gerät und Kurzwellen-Gerät im Morse-Modus. S-Meter bewegt sich nicht und Frequenzanzeige ist komplett kaputt. Antennen sind auch nicht nötig. Aber viele alte (Seefunk?-)Geräte, da hat jemand ein Museum geplündert.

"Ein 32-jähriger Mann hatte in den vergangenen sechs Monaten mehrfach im Raum Berlin Funkkontakt zu Passagierflugzeugen, Transportflugzeugen sowie Hubschraubern der Bundes- und Landespolizei aufgenommen und forderte die Piloten von anfliegenden Flugzeugen zu Richtungsänderungen auf."
bundesnetzagentur.de/SharedDoc

Manche Menschen sind wirklich gemeingefährlich.

Show older

Lars, DK7LST's choices:

Mastodon @ social.lsnet.eu

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!