@avocadoom Ist das nicht eher andersrum? Die Politik zwingt die Konzerne (und verdrängt die kleinen Startups, die das nicht leisten können) sich einzumischen und Diskussionen im Zweifelsfall eher zu unterbinden in dem sie die Konzerne mit dem zu unfreiwilligen Hilfsscheriffs macht, die rechtswidrige Inhalte innerhalb von 24 Stunden sperren müssen um nicht selbst bestraft zu werden. Damit werden Entscheidungen privatisiert, die nur ein Richter treffen sollte.

lars boosted

"Edit Policy: Trumps Verbannung von Social Media – Kritiker verkennen Gesetze"
heise.de/news/Edit-Policy-Trum

Gerade den letzten Absatz würde ich noch einmal unterstreichen wollen.

lars boosted

Wenn es im Zimmer anfängt zu regnen erkennt man, dass der Luftentfeuchter auf dem Dachboden darüber offenkundig ein Problem hat.

Konkret einen Riss im Wasserbehälter. WTF?

lars boosted

overheard: "don't say 'data leak', say 'unanticipated off-site backup'" :blobcatbusiness:

Covid19 App fail 

Meine -Statistik-App meldet negative Todeszahlen. Kommt zur Pandemie nun auch noch die Zombie-Apokalypse?

@l1f Braucht man dafür eine Webseite? So wie der am Amt klebt und offenbar immun gegen alle Skandale ist, werden wir den so schnell nicht los.
Aber irgendwann ist die Raumfahrt soweit, dass man ihn als Botschafter zum Mars schicken kann.

@l1f Das ist doch im Chaos-Umfeld normal. Es geht mit einer Mini-Webseite los und endet als Amazon 2.0. 😀

(us)pol, Discussion about Twitter and decentralisation 

@betalars Da man nicht einmal ansatzweise 88 * 10^6 Leute auf eine Mastodon-Instanz bekommt, wird sich das zwangsläufig irgendwie aufteilen müssen... man könnte vielleicht eine .88-Toplevel-Domain einrichten, dort könnten sich dann alle Leute mit 88 Mio Followern oder anderweitigem Gefallen an dieser Zahl niederlassen. Das ist dann leicht zu filtern.

(us)pol, Discussion about Twitter and decentralisation 

@betalars Tja, wenn jetzt zu wechseln und seine 88 Millionen Follower mitbringen würde, würde das wahrscheinlich einen Boom sondergleichen erleben.
Gleichzeitig wäre das aber wahrscheinlich auch der Untergang des Fediverse, weil die Spinnerquote dann zu groß würde. Somit ist es wohl das Beste, Trump legt sich einen Telegramm-Kanal zu, wie alle anderen Menschen aus 'Alternativen Realitäten' auch.

Wenn man soweit herauszoomt, dass der Verlauf der -Intensität über den gesamten Song sichtbar wird, erkennt man deutlich die Struktur aus Bereichen mit starkem Beat und Flächen ohne bzw. mit schwachem Beat. (Die Zeitachse ist in 1/60 Sekunden.)

Show thread

Mal flott ein kleines Python-Skript für meine -Steuerung zusammengehackt.
Das Herausfiltern der Bass-Anteile aus einem Song ist mit der aus in wenigen Codezeilen machbar und wenn der Track klare hat, ist das Ergebnis auch direkt aussagekräftig (siehe Bild).
Leider ist das Muster nicht immer so klar, somit werde ich wahrscheinlich nicht direkt auf die lokalen Maxima triggern können sondern muss eine Art Software-PLL zwischenschalten.

lars boosted

"maybe we can failover to another DC"
"We do not have another DC, but perhaps we can failover USA to USB?"
😏

@marove Eher die Haute Couture der Drahtbrücken

"Warnung vor extremer Kälte von DO, 18:00 MEZ bis FR, 10:00 MEZ
[...]
Es tritt leichter Frost bis -1 °C auf."

Jetzt gibt es auch schon in Wetterwarnungen?

Show older
Mastodon @ social.lsnet.eu

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!