lars boosted

Meine Lieblingseinheit ist der Meter.

Wie seht ihr das? Schreibt es mir in die Kommentare.
#TagDerEinheit

@9Lukas5 @alieninvader Bei Java ist das Problem, dass die Garbage-Collection das Zeitverhalten indeterministisch macht.

Aber ansonsten ist Java wahrscheinlich gar nicht so schlecht, denn es ist bereits für VMs optimiert. Evtl. gibt es auch schon Real-Time-Java?

Eine Modernisierung von ST und Alternativen zu den Excel-ähnlichen IDEs mit nur mühsam editorbaren Variablen-Tabellen würden auch schon viel Schmerz im Gesäß vermeiden.

@9Lukas5 @alieninvader C++ basiert auf Pointern und manueller Speicherverwaltung, die Memory Leaks begünstigt. Wenn man das ändert, hat man sich glaube ich weit von C++ entfernt.

Wenn man nur die Auswirkungen reduzieren will braucht man ein OS mit Speicherschutz und muss kritische Dinge auf mehrere separierte Prozesse aufteilen (damit ein crashender Prozess nicht alles mitreisst). Technisch möglich, aber das ist dann auch keine klassische SPS mehr.

Aber grundsätzlich stimme ich schon zu.

@9Lukas5 @alieninvader C++ dürfte wahrscheinlich schwierig umzusetzen sein, da sehr System-nah. Eine SPS ist ja nicht einfach nur ein Mikrocontroller, sondern es muss auch im Fehlerfall entsprechende Recovery mit Wiederanlauf möglich sein. Das setzt z.B. voraus, dass der Zustand der Anlage erhalten bleibt und die SPS nach dem Segfault nicht vergessen hat, welche Pakete zuletzt aufs Förderband gelegt wurden oder welche Werkstücke bereits bearbeitet sind.

lars boosted

Biggest crime of Tik Tok was making people believe that vertical video was OK

lars boosted

Mastodon's database size can often be reduced either through Postgres' VACUUM command or the pg_repack extension, the latter usually being more effective as a lot of the size is in index bloat which VACUUM does not touch. Mind that I do not recommend running VACUUM FULL unless you absolutely need to reclaim disk space on the system.

lars boosted

Der japanische ist ja schon ein interessantes Heizkonzept (ebenso wie beheizte Teppiche) und mit den richtigen Leuten sicherlich ganz gemütlich, wirkt aber auch ein wenig unpraktisch. Und eine klassische Heizdecke ist vermutlich auch effizienter, wenn man schon mit Strom heizen möchte.

de.wikipedia.org/wiki/Kotatsu

@fmai Ja, das ist bei Gasheizungen genauso. Da muss man halt abwägen. Gas ist ja nun inzwischen bewährte Technik und vergleichsweise simpel.

Wärmepumpen kann ich schlecht einschätzen, allerdings müssen Kühlschränke auch nicht alle 2 Jahre zur Wartung... ich würde die ersten Jahre wohl den Wartungsplan einhalten bis sicher ist, dass alle Kinderkrankheiten raus sind und dann gucken, wie sich der Abnutzungsgrad tatsächlich entwickelt.

@fmai Mein Eindruck ist, dass es günstiger ist, wenn man sich selbst einen Kalendereintrag macht anstatt sich per Wartungsvertrag erinnern zu lassen. Dann kann man auch die Intervalle anpassen. Mein Gas-Techniker fragt mich jedes mal, ob ich die Heizung überhaupt benutze (ist durch Smarthome und Solar relativ gut optimiert) und ich habe die Intervalle schon mit Faktor 2-3 gestreckt.

Kehrseite: Die Firma ist nun pleite und ich brauch eine neue.

@turion Ich denke, das ist eher für USV-Betrieb gedacht und sorgt für Nachladen des Akkus aus dem Netz wenn die Sonne nicht reicht. Bzw. damit der Akku nur verwendet wird wenn das Netz ausfällt (um den Akku zu schonen). Die Verbraucher hängen dann aber immer noch ohne Einspeisung an der Schuko-Dose.
Aber das sollte in der Anleitung stehen.

@9Lukas5 Vielleicht ist es dort einfach schön warm?

Überraschendes Ergebnis. Offenbar eine sehr weit verbreitete Fähigkeit, die ich allerdings fast nie in Benutzung sehe.

Ich schließe z.B. ein Auge wenn ich morgens noch nicht wach genug für die volle Realität bin 😎 oder wenn ich zwischen hellen und dunklen Bereichen wechsle, so dass ein Auge an die Dunkelheit angepasst bleibt (ähnlich den Augenklappen bei Piraten, wobei die wohl auch eher ein Mythos zu sein scheinen).

Show thread

@turion Ich hatte kurz gegoogelt und er scheint eine Schukosteckdose am Ausgang zu haben. Wechselrichter zur Netzeinspeisung müssen sich auf die externe Netzfrequenz und -spannung synchronisieren und sich in bestimmten Betriebszuständen automatisch abschalten. Die Geräte mit Steckdose sind (fast) immer selbst selbstgetaktet und würden einen Kurzschluss auslösen.

Hmpf. Dafür, dass "The Handmaid's Tale" mehrere Preise gewonnen hat, ist die Serie bisher ziemlich zäh.

@turion Der Wechselrichter dürfte zur Netzeinspeisung nicht geeignet sein soweit ich das sehe. Aber nichts ist unmöglich...

Balkon-Solar funktioniert üblicherweise ohne Akku. Aber man kann sicherlich eine Schaltung bauen, die einen Einspeise-Wechselrichter aktiviert sobald der Akku voll ist.

@Herbstfreud Ich denke, es sind vor allem Software-Systeme gefragt... die E-Technik-Komponenten wie Wechselrichter, Batterielader, etc. dürfte es sicherlich weitestgehend geben. Die Kunst ist nun, alles so zu verbinden, dass z.B. Lastspitzen durch Batterien abgefedert werden, die bei Sonnen- und Wind-Überschuss geladen werden.

Wenn Dir E-Technik nicht liegt, vielleicht Konstruktion von Windkraftanlagen oder Wasserstoff-Erzeugung?

Energie wird aber in Zukunft immer mehr Elektro.

Show older
Mastodon @ social.lsnet.eu

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!